Tuning News

Drucken

Miss Tuning Kalender Speciale: 13 Motive zum Dahinschmelzen sind ab jetzt erhältlich

Dolce Vita auf einem der klassischen Taxiboote Venedigs! Vanessa genießt die Rundfahrt durch die einzigartigen Kanäle der Stadt.Berge, Seen, Dörfer, das Meer und Venedig – was klingt wie ein Italien-Reiseführer sind die Locations des 16. Miss Tuning Kalenders. Bei aller südeuropäischen Idylle dürfen die heißen Kurven der amtierenden Miss Tuning Vanessa und 15 aufgebaute und seltene Showcars nicht fehlen. „Die Kalenderproduktion war der Hammer, wir hatten tolle Autos, traumhafte Locations und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“, schwärmt die 21-jährige aus Bruchsal. Das Sammlerstück der Tuning World Bodensee (10. bis 13. Mai 2018), mit einer limitierten Auflage von 1 500 Exemplaren, ist ab sofort zum Preis von 25 Euro (inkl. Versand) erhältlich. Die Bestellformulare, weitere Fotos sowie ein Video zum Making-of sind im Internet unter www.tuningworldbodensee.de abrufbar.

 

Drucken

Bella Donna in Bella Italia: Kalender-Shooting mit Miss Tuning Vanessa

15 formschöne Showcars und die schnittige Figur von Schrauber-Queen Vanessa Schmitt auf heißer Mission im Land der Pizza und PastaHoch oben in den Dolomiten, in Pescara am Meer und in der Stadt der Gondeln, so vielfältig war das Shooting für die 16. Auflage des Miss Tuning Kalenders 2018 in Italien. Das Highlight war die Fotosession auf einem Pontonschiff in der Bucht von San Marco, direkt vor dem Markusplatz in Venedig mit einem weißen Nissan 370Z und einem blauen Mini Cooper. „Die Locations waren wundervoll und die abgefahrenen Autos noch dazu. Mich hat es mega gefreut, dass auch eine Motocross-Maschine dabei war, da ich selbst leidenschaftlich Cross fahre“, schwärmte Vanessa. Die Blondine posierte vom 9. Bis 16. Juli an 17 Locations für die im Herbst erscheinenden Hochglanzseiten. Insgesamt spielen neben Vanessa im nächsten Miss Tuning Kalender auch 15 Cars die Hauptrolle, darunter der Mini Cooper des European Tuning Showdown (ETS) Siegers 2017 Mirko Tacchi.

Die 16. Auflage des Miss Tuning-Kalenders wurde von Star-Fotograf Andreas Reiter begleitet. „Vanessa ist unkompliziert und die Zusammenarbeit hat bestens funktioniert. Sie nahm das Shooting sehr ernst und konnte direkt alles umsetzen, was man ihr sagte. Ich bin begeistert, ein tolles Model!“

Die Fotosession startete im italienischen Cortina d’Ampezzo, hier fanden auch schon die Olympischen Winterspiele statt. In den acht Tagen des Shootings machte das Produktionsteam mit sieben Personen nicht nur vor dem Markusplatz in Venedig  Halt, sondern ebenfalls bei den Tunern von RSI C6 und in der Werkstatt von O.S. Car Custom in Pescara am Meer.

Unter den Showcars war der ETS-Sieger – ein roter, kleiner Flitzer mit 20 Zoll Speichenfelgen und vielen weiteren Tuningspecials, der Mini Cooper Custom Hot Red. „Klein aber oho“ galt für das dreirädrige Rollermobil von APE, dieses wurde zu einem Kühllaster mit Bar umgebaut und hat 2017 den Yokohama Tuning Award gewonnen. Auch Autos mit weit über 500 Pferdestärken, wie ein seltener Lamborghini Diablo und ein Subaru Impreza dienten Vanessa als Fotopartner. Nicht nur Automobile waren beim Shooting vertreten, auch eine Cross-Maschine von Honda war mit dabei. Somit konnte sich die aktuelle Miss Tuning auf über 2 000 Metern Höhe mit ihrer Motocross-Leidenschaft in Szene setzen.

Die limitierte Auflage von 1 500 Exemplaren des Hochglanzkalenders kann ab Herbst 2017 auf der Homepage der Tuning World Bodensee bestellt werden. Weitere Informationen gibt es unter: www.tuningworldbodensee.de und www.facebook.com/tuningworldbodensee.

 

Drucken

Hoch-Glanz-Leistung: Tuning World Bodensee dreht zum Saisonstart auf

Hoch-Glanz-Leistung: Tuning World Bodensee dreht zum Saisonstart aufVom Sportfahrwerk bis zur Folie, von der pulverbeschichteten Felge bis zum Discolicht – die Liebe zum Automobil und zur Individualisierung verband die vergangenen vier
Tage 109 200 Besucher (2016: 103 800) auf der Tuning World Bodensee. 203 Aussteller aus Tuning-Industrie und Handel präsentierten eine breite Palette an Autos, Fahrwerken, Felgen, Reifen und Zubehör. „Die Tuning World Bodensee war auch in diesem Jahr ein Fest. Trotz Schnee am ersten Messetag und fehlendem Brückentag strömten mehr als 109 000 Besucher auf das Messegelände. Die Kombination aus Produkten, Action und Szene-Treffpunkt macht die Veranstaltung einzigartig und zu Europas größtem reinen Tuning-Event“, erklärt Messechef Klaus Wellmann. Beim Publikum punkteten neben den Drift-Shows und -Battles, die Wahl zur Miss Tuning und die 64 edel umgebauten Showcars des European Tuning Showdown.

1 062 Autos, 203 Aussteller, 154 Clubstände, 12 Miss Tuning Kandidatinnen und ein Event, das alle verbindet: „Die Stimmung in den Hallen war hervorragend. Sowohl kommerzielle Aussteller als auch die Clubs und Private Car Besitzer waren zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. In Friedrichshafen wird Tuning gelebt“, betont Projektleiter Dirk Kreidenweiß. Erstmals auf einer Messe in Deutschland baute Star-Tuner Akira Nakai einen Porsche im Rauh-Welt Begriff (RWB) Stil um. Zwei Tage lang sägte und schraubte der Japaner am Porsche 993 C4 von PS Profi Sidney Hoffmann. „Unser Projekt RWB goes TWB lief einfach Bombe. Der Porsche-Umbau mit Akira Nakai ist super angekommen, wir hatten immer Publikum. So einen Umbau bekommt man ja auch sonst nirgendwo live zu sehen“, berichtet der TV-Tuner. Für glänzende Augen sorgte auch Drift- und Youtube-Star Ken Block am 1. Mai. Bei seinen Autogrammstunden standen die Fans Schlange.

Auch die Aussteller äußerten sich positiv: „Wir lieben diese Messe nach wie vor und wir nutzen die Plattform der Tuning World Bodensee zur Präsentation unserer Marke und unserer Produkte. Trotz anfänglich schlechten Wetters sind die nachfolgenden Messetage für uns erfolgreich verlaufen und wir konnten gute Geschäfte abschließen“, resümiert Sabine Stiller Marketing Managerin bei Yokohama Reifen. Jürgen Lachner, technische Beratung bei Rieger Kfz-Kunststoffteile, Design und Tuning GmbH ergänzt: „Während der Freitag durch den Schneefall eher verhalten war, hat die Tuning World Bodensee am Samstag und Sonntag mit vielen Besuchern aufgetrumpft. Wir sind zufrieden mit dem Publikum. Es kommt mit Kaufabsichten zur Messe, wodurch wir beim Verkauf unserer Aerodynamik- und Karosseriebausätze aus heimischer Produktion sehr profitieren.“

Ein wichtiger Bereich des Tuning-Events sind die Präsentationen der Clubs: „Schon im Vorfeld haben wir einen deutlichen Zuwachs an Clubbewerbungen verzeichnen können, weshalb wir eine erstklassige Auswahl treffen konnten. Die Atmosphäre in den Clubhallen ist gigantisch. Ich erlebe ein großes Miteinander. Ich freue mich sehr, dass sich die Clubs so große Mühe geben mit ihrer Standpräsentation“, weiß Clubbetreuer Alexander Métayer.

64 nominierte automobile Schönheiten und echte PS-Protze traten in Halle B5 beim European Tuning Showdown (ETS) gegeneinander an und sorgten für volle Ränge bei den Zuschauern. Vom Opel mit über 1000 PS bis hin zum MG ganz aus Carbon – Tuning-Fans kamen hier voll auf ihre Kosten. „Jedes Jahr denkt man sich, der European Tuning Showdown ist auf seinem Zenit angekommen und dann legen die Tuner im kommenden Jahr wieder eine Schippe drauf. So ist es auch 2017. Die Umbauten an den Autos werden immer krasser, kreativer und toller. Beim ETS tritt Europas Königsklasse gegeneinander an und die Tuning World Bodensee kann stolz sein, solch einen Wettbewerb hier etabliert zu haben“, hebt Sven Schulz, der Organisator des ETS hervor.
Die Liebe rund ums einzigartige Automobil zelebriert die nächste Tuning World Bodensee wieder vom 10. bis 13. Mai 2018. Weitere Informationen unter: www.tuningworld.de und http://www.facebook.com/tuningworldbodensee. #tuningworldbodensee, #misstuning

 

Drucken

Zieleinlauf für die Miss Tuning-Anwärterinnen

Lisa, Braunsbedra Finalistin zur MISS TUNING Wahl 2017Die schönsten „Zwölf“ kämpfen weiter um den begehrten Titel der Miss Tuning 2017. Die Finalistinnen haben sich gegen 350 Bewerberinnen aus ganz Europa durchgesetzt und wollen vom 28. April bis 1. Mai weiter das Rennen um die Krone gewinnen. Neben dem Posieren vor Fotografen sowie Walks in Abendmode und in Beachwear müssen die PS-Liebhaberinnen ihre Schlagfertigkeit bei einer kurzen Video-Produktion zeigen. Die Jury entscheidet am Montag, 1. Mai, wer das Amt der aktuellen Miss Tuning Julia Oemler übernimmt.

Wer bekommt den Titel Miss Tuning 2017? Bevor die Siegerin im Foyer Ost gekürt wird, gibt es viele Aufgaben zu bewältigen. Den Kandidatinnen stehen vier aufregende Messetage bevor. Backstage werden die Girls von einem Team aus Stylisten und Model Coaches unterstützt, sodass sie sich im Finale von ihrer besten Seite präsentieren können. Während der Tuning World Bodensee müssen sich die Thronanwärterinnen bei verschiedenen Aufgaben beweisen. Unter anderem werden sie einzeln und in der Gruppe fotografiert. Nicht nur lächeln, auch Charme und Moderationstalent sind gefragt, wenn jede Bewerberin am ersten Veranstaltungstag ein Thema zugelost bekommt und ein unterhaltsames Video dazu drehen muss. Die Bilder und Videos fließen in die Bewertung der Fachjury ein. In dieser sitzen Experten, Promis, Fotografen und Sponsoren. Am Montag bei der finalen Entscheidung stehen die Modelqualitäten der Tuning-Schönheiten im Fokus, sie präsentieren sich in drei Durchgängen in sexy Streetwear, Strandoutfit sowie eleganter Abendgarderobe.

Die Gewinnerin erhält ein Fotoshooting mit dem Star- und Playboy-Fotografen Andreas Reiter im romantischen Pescara in Italien. Dort wird der neue Miss Tuning-Kalender produziert. Zudem wird die neue Schrauberkönigin an der Joker Trophy, einem Roadtrip quer durch die Metropolen Europas, teilnehmen. Während ihrer Amtszeit fährt die frischgebackene Miss Tuning einen Nissan Micra, der für sie während der Veranstaltung getunt wird. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten ein Taschengeld in Höhe von 500 und 250 Euro für den nächsten Shoppingtrip.

Das internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene findet von Freitag, 28. April bis Montag, 1. Mai 2017 statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kostenfreies Parken auf den offiziellen Messeparkplätzen. VIP-Parking 49 Euro für Fahrer und Beifahrer. Die Tageskarte kostet 14, ermäßigt und im Vorverkauf 12 Euro. Im Vorfeld können sich die Besucher Eintrittskarten online unter http://www.tuningworldbodensee.de/tickets sichern. Weitere Informationen unter: www.tuningworld.de und www.facebook.com/tuningworldbodensee. #tuningworldbodensee, #MISSTUNING

 

Drucken

Die Welt des Tunings trifft sich beim PS-Feuerwerk am Bodensee

Die Welt des Tunings trifft sich beim PS-Feuerwerk am BodenseeFrisch getunt startet das internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Clubszene vom 28. April bis 1. Mai 2017 wieder durch. Für die 15. Auflage der PS-Party am Bodensee wurde das Rahmenprogramm erneut erweitert. Die Tuning World Bodensee ist auch 2017 Europas Epizentrum für Liebhaber individueller Sportwagen sowie Showcars und sorgt für noch mehr fahraktive Abwechslung. Rund 200 Branchenvertreter der Tuning- und Zubehörindustrie zeigen gemeinsam mit dem Verband der Automobil Tuner (VDAT) in Friedrichshafen die automobilen Neuheiten. Modifiziert wurde die Hallenaufteilung: Die Performance Area wandert in die Rothaushalle A1 und die Showbühne mit der Wahl zur Miss Tuning findet im Foyer Ost ihren neuen Platz. Erstmals auf einer Messe können die Besucher den japanischen Widebody-Artist und Porsche-Veredler Akira Nakai live beim Bau eines „Rauh-Welt Begriff Porsche“ begleiten. Zahlreiche weitere Stars aus der Tuningszene, Sport und TV sind auf der Tuning World Bodensee vor Ort, so auch YouTube-Star und Driftkönig Ken Block.


„Von Anfang an ist das geballte Infotainment und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit der Einbindung der Tuningclubs eines unserer Erfolgsgeheimnisse“, so Projektleiter Dirk Kreidenweiß. „Für 2017 haben wir unser Konzept getunt und bieten nun für die Besucher mit einer aufregenden Freestyle Monster-Truck- und Stunt-Show, Burnout Roulette und vielem mehr ein PS-starkes Plus an Action.“ Anlässlich des 50. Geburtstags von AMG zeigt eine Sonderausstellung die kreativen Umbauten auf AMG-Basis. Auch der VDAT feiert auf der Tuning World Bodensee ein Jubiläum. Seit 30 Jahren sorgt er für sicheres Tuning und Zubehör auf Deutschlands Straßen. Im Rampenlicht der Club- und Private-Car-Areas stehen in Friedrichshafen über 1000 einmalige Showcars, die erneut beweisen, dass die Faszination des Tunings keine Grenzen kennt. „Immer wieder entwickelt die Tuningindustrie Innovationen, die wirklich bahnbrechend sind“, erklärt Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann im Vorfeld der Tuning World Bodensee. „Die Branche ist schon so weit, dass man heute per Smartphone-App und Zusatzsteuergerät die Motorleistung beeinflussen kann. Vieles was wir heute als Standardoption beim Konfigurieren eines Neuwagens sehen, ist oftmals aus einer Idee der Tuningindustrie entstanden.“ Zahlreiche High-Performance-Zubehörlinien und Motorsportabteilungen von Automobilherstellern haben ihre Wurzeln bei den Veredlern. Bestes Beispiel ist Mercedes-AMG.

Sidney Hoffmann trifft Akira Nakai, den Godfather von „Rauh-Welt Begriff“
RWB goes TWB: PS-Profi Sidney Hoffmann trifft auf der Tuning World Bodensee auf den japanischen Porsche-Künstler Akira Nakai und gemeinsam bauen die beiden erstmals auf einer Tuningmesse in Deutschland einen „Rauh-Welt Begriff“ Porsche live vor Publikum auf. Sidney Hoffmann zeigt sich begeistert von Nakais Können: „Die unbeschreibliche Präzision, das konzentrierte Arbeiten, die Kenntnis über so ziemlich jedes Teil an einem luftgekühlten Porsche: Ich dachte immer, ich wäre in dieser Hinsicht etwas verrückt.“ Während der Messe bekommt der Porsche 993 C4 Schalter einen einzigartigen Widebody-Look und die Fans erleben den japanischen Star-Tuner beim Schaffen eines automobilen Einzelstücks.

European Tuning Showdown: Die Olympiade des Showtunings
Limitiert auf die 64 besten Showcars aus ganz Europa ist der European Tuning Showdown längst der renommierteste „Show & Shine”-Wettbewerb der Tuningszene. Wenn Oldtimer, Youngtimer und aktuelle Fahrzeuge bei den Kopf-an-Kopf-Duellen gegeneinander antreten, knistert die Luft vor Spannung. Eine hochkarätige Jury aus Tuning- und KFZ-Experten prüft in insgesamt 72 Duellen und einer Finalrunde die automobilen Schmuckstücke auf Verarbeitung, Style und Show-Konzept. Schließlich geht es auf der Tuning World Bodensee nicht nur um Preise im Wert von 10 000 Euro, sondern auch um die Krone des „Show & Shine”.

Sport und Action in der Drift-Area
„Gib Gummi“ heißt es beim German Speed Drift auf dem Static Display. Mehrmals täglich finden die Drift-Battles und -Shows statt und die Fahrer bringen vor vollbesetzten Rängen die Reifen und das Publikum zum Durchdrehen. Hautnah erleben die Besucher Deutschlands beste Drifter im offenen Fahrerlager und bei den Autogrammstunden.

Die Tuning World Bodensee Stars vor und hinter dem Lenkrad
Für Montag, 1. Mai hat sich YouTube-Drifter und Rallyefahrer Ken Block angemeldet und nimmt nicht nur die Driftshows unter die Lupe. Der US-amerikanische Rallyefahrer, Gymkhana-Athlet und YouTube-Star begeistert mit seinen Driftvideos ein Millionenpublikum. Auch 2017 ist der Sonax-Markenbotschafter in Friedrichshafen vor Ort. Wie im Vorjahr können ihn seine Fans beim Meet & Greet und bei einer Autogrammstunde ganz nah erleben. Beim Driften hat auch Dubai-Tuner Franz Simon ein Wörtchen mitzureden. Seit Kurzem geht er in der Drift Allstars Meisterschaft an den Start und zeigt am Bodensee seine neusten Kreationen. Ebenfalls für seine Fans in Friedrichshafen vor Ort ist die US-Tuninglegende John d’Agostino.

Die Performance Area dreht auf: Monster-Truck-Show und Burnout-Roulette
Wenn die Monster-Trucks losgelassen werden, wird jede Menge Schrott plattgemacht. Bei der Freestyle Monster-Truck- & Stunt-Show mitten in der Rothaus Halle A1 wird kein Blech geredet, sondern mit verrückten Stunts jede Menge Blechschäden produziert. Zu fetten HipHop-Beats battlen sich Europas krasseste Lowrider. Die mit hydraulischen Fahrwerken ausgerüsteten Autos springen bis zu zwei Meter hoch und bringen den Tuning- und Lowrider-Flair aus Südkalifornien nach Friedrichshafen. Heiß wird es dann beim Burnout Roulette. Bei dem nicht eine Kugel auf die richtige Zahl springt, sondern mittels durchdrehender Reifen an einem modifizierten Fahrzeug die „Glückszahl“ ermittelt wird. Auf die Gewinner warten zahlreiche Fahrerlebnisse und Eintrittskarten am Nürburgring.

Wer wird Miss Tuning 2017?
Die große Bühne, das Rampenlicht, viele Zuschauer – hunderte Kandidatinnen aus ganz Europa haben sich beworben, nur 12 Finalistinnen erhalten eine Einladung an den Bodensee und treten beim Messe-Event im Foyer Ost an, um die neue Miss Tuning zu werden. Wer von den Girls kann die prominente Jury überzeugen und die amtierende Tuningbotschafterin Julia Oemler ablösen? Auf die neue Miss Tuning wartet ein Jahr voller Reisen, die Produktion des Hochglanzkalenders und die Teilnahme an zahlreichen Fotoshootings und Events. Als Dienstwagen erhält die neue Tuningbotschafterin einen Nissan Micra für ein Jahr, den die Truppe von „G.Stört Industries“ live auf der Messe tunt.

Auf die Plätze fertig los: Auf dem Parcours selbst Gas geben
Wer hat das Zeug zum Drift King? Im Freigelände Ost kann man Driften selbst erleben. Im speziell umgebauten Škoda geht es um das richtige Verhältnis zwischen Geschwindigkeit und Fahrgefühl. Deutschlands beste Autofahrer sind in Halle A7 gefragt. Im Parcours der Auto Bild können die Messebesucher ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen. Eine Mitfahrgelegenheit der etwas anderen Art bietet der Yokohama Offroad Parcours. Die Allradfahrzeuge müssen steile Rampen und Wippen in großer Höhe überwinden und zeigen was ein echter Allradler so kann.

Sonderschauen von den American Muscles bis zu den neuesten Tuningcars
Das Ruhrgebiet gilt als eine der Keimzellen des Tunings in Deutschland. In der Sonderausstellung Ruhrpott-Tuning in Halle B4 stehen die Boliden aus dem Pott im Mittelpunkt. 2017 feiert die Performance-Division von Mercedes ein Jubiläum. 50 Jahre Mercedes-AMG: Auto Bild sportscars präsentiert die faszinierenden Umbauten von Tunern wie Brabus, Carlsson oder Inden auf Mercedes AMG-Basis. Mit ihrem großvolumigen Hubraum, kernigen BigBlock-Sound und einer ganz besonderen Formensprache verzaubern seit Jahrzehnten US-Boliden so manchen Autofan. In der US-Car-Area in Halle B3 werden zahlreiche Fahrzeuge im American-Style in Szene gesetzt.

VIP-Parking in der Halle A2
Die größte Tuning-Garage der Welt: Besucher, die mit ihrem getunten Prachtstück zur Messe fahren, werden in diesem Jahr beim VIP-Parking erneut Teil der Veranstaltung. In Halle A2 können Tuning-Fans ihre Boliden dem Publikum präsentieren. Neben Welcome-Drinks und den bewundernden Blicken des Publikums profitieren die VIP-Parker auch vom kürzesten Laufweg auf die Messe. Tickets für das VIP-Parking sind für 49 Euro im Online-Vorverkauf erhältlich unter www.tuningworldbodensee.de.

Awards und ihre Gewinner funkeln um die Wette
Die Club Area ist das Herzstück der Tuning World Bodensee. Grund dafür sind nicht nur die rund 450 liebevoll getunten Autos, sondern auch die kreativen, witzigen und nicht selten aufwändigen Standbauten. Highlights der vergangenen Jahre waren Themen wie Filmkulissen, Baustellen, Tankstellen, Flughäfen oder eine Rennstrecke. Die Clubs mit den besten Ideen und der coolsten Umsetzung gewinnen einzigartige Preise. Die Nachfrage nach SUV und Geländewagen boomt seit Jahren. Auf der Tuning World Bodensee verleihen Yokohama und Auto Bild Allrad den 4x4 Award für getunte Performance-SUV. Mit einem Teilnehmerfeld von rund 600 Autos gehört der Yokohama Tuning Award zu den bedeutendsten Preisen der Tuning-Szene. Entsprechend begehrt sind die Pokale, die in den Kategorien Technik, Karosserie und „Show & Shine“ vergeben werden.

Partysafari und Aftershow-Beats in Friedrichshafen
Nach Messeschluss ist noch lange nicht Schluss. In wechselnden Partylocations feiert die Szene bis zum Morgengrauen weiter. Am Freitag, 28. und Samstag, 29. April knallen die Beats in der Diskothek Etage 1 und am Sonntag, 30. April geht’s ihm Club Metropol zur Sache. Karten gibt es auf der Messe im Vorverkauf.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise
Das internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene findet von Freitag, 28. April bis Montag, 1. Mai 2017 statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kostenfreies Parken auf den offiziellen Messeparkplätzen. Die Tageskarte kostet 14 Euro, ermäßigt und im Vorverkauf 12 Euro. Weitere Informationen unter: www.tuningworldbodensee.de, www.facebook.com/tuningworldbodensee und www.instagram.com/tuningworld_bodensee

 

 

Markenreifen, Felgen und Kompletträder bis zu 25% günstiger bei reifen.com!

 

www.snapfish.de