Drucken

Renault - Lebenswerk eines kreativen Visionärs

Renault - Lebenswerk eines kreativen VisionärsDen Grundstein für den heutigen Erfolg des französischen Autoherstellers Renault legte der Visionär Louis Renault bereits Ende des 19. Jahrhunderts. Seine Ideen und Erfindungen waren entscheidende Faktoren, die für die weitere Entwicklung des Unternehmens von unschätzbarem Wert waren. Wir geben Ihnen interessante Einblicke in die wechselvolle Firmengeschichte von Renault von den Anfängen in Boulogne-Billancourt bis in die heutige Zeit.

Renault auf dem Weg ins 20. Jahrhundert

In Boulogne-Billancourt nutzte der Sohn eines Tuchhändler den Holzschuppen im elterlichen Garten als Werkstatt. Dort entwickelte Louis Renault ein Holzgefährt mit 1,75 PS, dem er den liebevollen Namen "Voiturette" gab. An Weihnachten 1898 entschloss er sich zu einer Probefahrt, auf seinem Weg hinauf zum Montmartre erregte er in der Rue Lepic großes Aufsehen. In kürzester Zeit wurde er mit dem Bau von zwölf Automobilen beauftragt. Dieser erste Erfolg ermutigte den 22-jährigen Louis zusammen mit seinen Brüdern Marcel und Fernand zur Gründung der Société Renault Frères am 25. Februar 1899. Marcel verunglückte 1903 tödlich bei einem Autorennen und Fernand starb unerwartet im Jahr 1909. Louis übernahm die Firmenleitung, widmete sich jedoch weiterhin seiner großen technischen Leidenschaft. Diesem kreativen Engagement verdanken Renault und die gesamte Automobilbranche zahlreiche Entwicklungen wie die Trommelbremse, die Kardanwelle und viele weitere Innovationen.

Aufbruch in ein neues Zeitalter

Nach dem Einmarsch der Deutschen in Paris wurde das Unternehmen ab 1940 zwangsverwaltet und produzierte in der Folgezeit LKW für die deutsche Wehrmacht. Im Verborgenen entwickelte Louis den Renault 4CV, der sich nach seinem Tod als Erfolgsmodell erweisen sollte. Mehrere Luftangriffe durch die britische Armee brachten die Produktion 1943 endgültig zum Erliegen. Der Vorwurf der Kollaboration mit dem Feind führte nach der Befreiung von Paris zur Verhaftung von Louis, am 24. Oktober 1944 verstarb er in einem Krankenhaus in Paris. Das Unternehmen wurde im Januar 1945 verstaatlicht und unter dem Namen Régie Nationale des Usines Renault weitergeführt. Dem Einsatz des neuen Generaldirektors Pierre Lefaucheux ist es zu verdanken, dass der von Louis Renault entwickelte 4CV im Jahr 1947 in Produktion ging. Die Begeisterung der Käufer für dieses Modell legte den Grundstein für den wachsenden Unternehmenserfolg von Renault.

Moderne Zeiten - zukunftsorientierte Fahrzeugproduktion

Nach den Kriegsjahren verzeichnete Renault innerhalb weniger Jahre große Erfolge. Bereits 1949 war das Unternehmen zum größten Automobilkonzern in Frankreich avanciert und expandierte in den Folgejahren europaweit. 1961 gelang Renault mit dem R4 die Präsentation eines weiteren Erfolgsmodells. Neben dem robusten Kleinwagen mit Frontantrieb gehörten in den 1960er und 1970er Jahren auch Mittelklassefahrzeuge wie der Renault 16 zum Repertoire des Herstellers. Nach einer Absatzkrise in den 1980er Jahren verzeichnete das Unternehmen ab 1987 wieder steigende Verkaufszahlen. Neue Modellreihen wie Clio, Twingo und Laguna weisen den Weg in das neue Jahrtausend. Seit 1999 gehört Renault aufgrund der Allianz mit Nissan, der Beteiligung an Dacia sowie der Gründung von Renault Samsung Motors zu den vier größten Automobilherstellern weltweit. Seit 2012 gehören nicht nur Modelle wie Mégane oder Scénic zum Angebotsprogramm - auch die Elektrofahrzeugsparte erhielt mit dem Kangoo Z.E. oder dem handlichen Zweisitzer Twizy Zuwachs aus dem Hause Renault.

Markenreifen, Felgen und Kompletträder bis zu 25% günstiger bei reifen.com!

 

www.snapfish.de