Drucken

Maiks Blue Clio

Der kleine Clio B von Maik Buchholz sieht auf den ersten Blick eher unscheinbar aus.
     
  • DSC_0341
  • DSC_0342
  • DSC_0345
  • DSC_0380
  • DSC_0383
  • DSC_0384
  • DSC_0394
 

Maiks Blue Clio

Doch kommt man ein Stück näher und wirft einen zweiten Blick darauf, lässt sich erahnen wie viel Zeit und vor allem Geld bereits jetzt in den knuffigen blauen Wagen investiert wurde.

Den Kauf vor zwei Jahren haben wir Maiks Cousin zu verdanken, der ihn ein ums andere Mal in seinem eigenen Clio mitgenommen hatte.
Das hat den jungen Mann aus Waltershausen bei Gotha so sehr fasziniert, dass er schnell zu dem Entschluss kam: „So einen muss ich auch haben!“
Gesagt getan, oder eher gekauft.

Allerdings hatte Maik wohl nicht damit gerechnet, dass er anfangs eine Menge Euros in sein neues Gefährt aus dem Jahre 2000 stecken musste, damit sein kleiner Flitzer es überhaupt nochmal am TÜV-Mann vorbei schafft.
Aber die Investitionen haben sich gelohnt und nach und nach bekam der Clio ein dezentes neues Aussehen verpasst.

Am meisten ins Auge stechen wohl die Frontschürze und die Seitenschweller von der Marke RSC. Die Heckschürze hingegen ist von Max Power, in die der Endschalldämpfer aus Edelstahl perfekt eingepasst wurde und uns böse anschreit.

Tiefer und somit sportlicher wurde der kleine blaue Flitzer mit seinen 1.4 Litern und den damit verbunden 75 Pferdestärken durch ein Supersportfahrwerk, das ihn vorne wie hinten um 40 mm abgesenkt hat.
Doch was wäre ein neues Fahrwerk ohne die passenden Felgen? Diese Frage hat sich auch Maik gestellt und nochmals ein paar Euro investiert, damit sein Clio jetzt auf edlen14 Zoll Felgen der Firma Brock in Schwarz daher kommen kann.

Und wenn er diese nun präsentieren will, wenn er durchs schöne Thüringen fährt, freut er sich besonders, dass er dabei entspannt auf seiner integrierten Armlehne Platz nehmen und sich in seine frisch bezogenen schwarzen Sitze zurück lehnen kann.
Dazu vielleicht ein bisschen Musik aus seinem Xcent DVD-Radio, das an 4 Boxen von Kenwood angeschlossen ist und verbunden mit einem Wooferausbau, den er in seiner Reserveradmulde versteckt hat.
Wenn die Sonne untergegangen ist, kann er seine schwarzen Klarglasscheinwerfer und die dazu passenden weißen Rückleuchten erstrahlen lassen, ansonsten leuchtet dezentes Tagfahrlicht.

Auch wenn es kein guter Start mit dem kleinen blauen Vehikel war und man schon fast die Hoffnung aufgeben musste, hat sich dank Maiks Ausdauer aus der kleinen Knutschkugel heute ein sportlicher Cruiser entwickelt, der noch immer verändert und verbessert wird. Und sei es nur durch solche Kleinigkeiten wie eine neue Antenne.

Hoffen wir, dass Maik auch weiterhin nicht müde wird, Zeit und Geld in sein Traumauto zu investieren.

Text: Susanne Thiele
Fotos: Maik Buchholz

 

       
  Daten zum Fahrzeug    
       
  Basisfahrzeug:   Renault Clio 2 Ph. 1

  Motor:   1.4

  Leistung:   75 PS

  Lackierung:   blau metallic - Originallack von Renault

  Felgen und Reifen:   Brock-Felgen in black mit 195er Bereifung

  Fahrwerk:   Supersport Sportfahrwek 40/4

  Auspuffanlage:   ab Kat Elixieredelstahl und Endschalldämpfer von Novus Gruppe N

  Karosseriearbeiten   Frontschürze von RSC, Seitenschweller von RSC, Heckschürze von Max Power

  Innenraum:   integrierte Armlehne, Sitze wurden neu bezogen

  Musikanlage:  

Xcent DVD-Radio mit 4 Kennwood Speaker und Wooferumbau in der Ersatzradmulde

  Sonstiges:   Tagfahrleuchten nachgerüstet, Scheinwerfer in Klarglas black, Heckleuchten in Klarglas white
     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übersicht über alle Renault-Scene-Cars

 

www.snapfish.de