Drucken

Renault Megane Grandtour - auffallend - aber doch familientauglich

Renault Megane Grandtour - auffallend - aber doch familientauglich

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  In dieser Ausgabe stellen wir Euch das letzte Fahrzeug von dem Fotoshooting von den Kreuztagen in Hermsdorf aus dem Jahre 2010 vor. Wie in der letzten Ausgabe, handelt es sich um einen Renault Megane. Doch dieses Mal ist es eine Diesel-Variante, die Marcel stolz sein Eigen nennen kann.

Marcel ist nicht seit Anfang an ein glücklicher Renault Fahrer. Als aller erstes fuhr Marcel einen Daewoo Lanos. Dieser musste aber schnell wieder weichen. Marcel ist durch einen Freund zur Marke Renault gekommen. Sein Freund und seine Familie haben seit Generationen ein Autohaus und durch viele lustige Treffen wuchs sein Interesse mehr und mehr an Renault. So kam Marcel zu einem kleinen R5 Campus, der eigentlich verschrottet werden sollte. Sie retteten ihn vor der Schrottpresse und bereiteten ihn wieder auf. Somit fuhr er noch einige Jahre auf deutschen Straßen. Doch durch Familienzuwachs sollte der R5 einem größeren Fahrzeug weichen. Hier entschied sich die junge Familie für einen Megane Grandtour, da dieser neben einer guten Flexibilität und einer sehr guten Sicherheitsausstattung auch genug Spielraum für Tuning bietet. Da der Kombi aus dem Hause Renault noch ein Alltags-Auto mit viel Platz sein sollte, entschied sich Marcel zuerst einmal nur für ein äußeres optisches Tuning. Dabei griff Marcel auf das Portfolio aus dem Hause Elia zurück. Dazu zählte unter anderem die Elia EGO Front mit den Elia EGO Scheinwerfermasken und den Seitenschwellern sowie der Heckspoiler. Den Hintern des Megane verziert neben dem Heckspoiler noch eine 4-Rohr-Duplex Auspuffanlage von Elia. Sie ist nicht nur für die Optik da sondern sorgt auch für einen besseren Sound und ein wenig Mehrleistung.

Um den Familienwagen auch etwas schneller durch die Kurven bewegen zu können, bekam er ein Eibach-Fahrwerk mit 35er Tieferlegung und um die Optik noch besser rüber zu bringen, gab es noch Carmani CA3 Felgen in 18“ mit Maxxis Bereifung.

Um den Nachwuchs auch einmal beruhigt in den Schlaf zu bringen oder sich mit etwas lauter Musik zu verwöhnen, wurden einige kleine Änderungen an der Soundanlage vorgenommen. Dazu zählt z. B. der Tausch des Serienradios gegen ein Clarion MP3 USB Radio und auch der Tausch der Boxen gegen JBL Boxen. Und um schnell ohne Umwege zu den Kreuztagen und zu den anderen Treffen zu gelangen, gönnte sich Marcel noch ein Nokia Navi mit Bluetooth Freisprecheinrichtung.

Natürlich gehört zu einem Tuning auch die Tönung der Scheiben, die mit verspiegelter Folie beklebt wurden.

Weitere Infos zu dem Fahrzeug bekommt Ihr direkt von Marcel in der Community des Renault-Magazins.

       
  Daten zum Fahrzeug    
       
  Basisfahrzeug:   Renault Megane 2 Grandtour Dynamique

  Motor:   1.9 dci

  Leistung:  

150 bis 160 PS

  Lackierung:   Silber-Grauer Effekt-Lack

  Felgen und Reifen:   Carmani CA3 18“ mit Maxxis MA VA1 V-Design-Reifen 225/40 R18

  Fahrwerk:   Eibach Fahrwerk mit 35mm

  Auspuffanlage:   4-Rohr Duplex Elia Auspuffanlage

  Karosseriearbeiten:   Elia EGO Front, Elia EGO Scheinwerfermaske, Elia EGO Seitenschweller, Elia Gitter in der Front, Elia Heckspoiler

  Musikanlage:   Clarion MP3 USB Radio, Serienboxen gegen JBL Boxen ausgetauscht, Nokia Navi, Nokia Bluetooth Freisprecheinrichtung

  Sonstiges:   Tagfahrlichter, Bosch AeroTwin Scheibenwischer, Folien Beklebung von www.Unikat-grafix.de ,

Übersicht über alle Renault-Scene-Cars

www.snapfish.de