Drucken

Renault Megane Coach - Edel und Auffällig

Renault Megane Coach - Edel und Auffällig - Der Renault Megane Coach von Denis vorgestellt

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  Renault Megane Coach - Edel und AuffälligDenis ist bereits seit Juli 2002 im Besitz des Megane und von Anfang an stolz auf seinen Traumwagen. Doch es war nicht einfach, einen Coach mit einem passenden Motor und entsprechender Leistung zu finden. Nach einigen Monaten Suche stand er davor und war sofort dafür, ihn mit nach Hause zu nehmen. Da Denis schon von Anfang an Ideen hatte, um sein Auto etwas hervorzuheben, wurde bereits einige Monate nach dem Kauf ein Grand Zero Frontsystem mit den entsprechenden Verstärkern und dem Subwoofer eingebaut.

Im Jahre 2003 erfolgte der eigentlich größte Schritt für den Umbau des Fahrzeuges. Denis wurde Mitglied bei dem Renault Club Gera. Hier fühlte er sich von Anfang an wohl und besprach seine Umbauvorhaben. Die ersten Maßnahmen wurden dann bereits einige Wochen später umgesetzt. In den Wintermonaten waren der Frontspoiler und die Seitenschweller das Ziel der Umbauaktionen. Im Sommer ging es dann dem original Luftfilter an den Kragen. Er wurde kurzerhand gegen einen offenen Luftfilter für einen besseren Motorensound getauscht. Im Herbst folgten dann wieder einige optische Verschönerungen wie z. B. die Klarglasrückleuchten und der RS-Heckstoßfänger. Auch der Innenraum begann sich langsam zu verändern. Die Hifi-Anlage wurde in einem Sandwichboden eingebaut, der mit gelben Stoff bezogen wurde. Zusätzlich kam ein Ground Zero Powercap dazu.

Im Frühjahr 2004 ging es dann in den Motorraum. Hier wurden die Ansaugbrücke poliert, die Domstrebe und die Ventildeckel chromatiert sowie die original Schläuche gegen Metallflexschläuche getauscht. Diese Kombination bringt eine sehr gute Optik in den Motorraum, den man somit auch auf Treffen zeigen kann.

2005 bekam der Megane neue Sportbremsscheiben und wurde wie die Jahre vorher liebevoll mit 3M-Produkten gepflegt.

Das Fahrwerk und die Bereifung waren das nächste Projekt. Dabei wurde 2006 das Renault-Fahrwerk gegen eins aus dem Hause K.A.W. getauscht. Weiterhin wurden die Bereifung erneuert und dabei neben dem schwarzen Gummi, auch die Felgen getauscht. Hier steht der Megane nun auf Dunlop Sport Reifen, die auf MAM7 Felgen aufgezogen wurden. Natürlich wurde auch noch etwas an der Optik gearbeitet. Dabei erhielt der Coach neue Augen in Form von Angel Eyes. Leider war das Jahr 2006 nicht immer so von Erfolg gekrönt. Durch einen unverschuldeten Heckschaden gab es aber dann zugleich die Möglichkeit, das Heck etwas umzubauen und eine neue Fox-Auspuffanlage unter den gelben Franzosen zu bringen. Neben dem Heckschaden gab es auch noch einen Schaden bei einem dB-Drag wobei hieraus auch gleich ein neuer Umbau des Kofferraums mit GFK und MDF entstand.

2007 wurde der Kofferraumausbau mit Leder bezogen und dabei auf den aktuellen Stand gebracht. Leider verlief dieses Jahr auch nicht ohne Unfall. Hier gab es auf der Rückfahrt von Steinsdorf einen Heckschaden, wobei der Heckausbau und die Anlage unbeschädigt blieben. Im Zuge des Wiederaufbaus der Heckpartie wurden alle schwarzen Kunststoffteile am Fahrzeug in Wagenfarbe lackiert.

Im darauf folgenden Jahr und 2009 wurden die Doorboards für die Türen gebaut und mit gelben Leder bezogen.

Einen erneuten großen Umbau erfuhr der Megane erst wieder im Winter 2010 und im Frühjahr 2011. Dabei wurde der Innenraum komplett mit Leder bezogen, die Kunststoffteile lackiert, schwarze Veloursteppich von BMW verlegt sowie gelbe Fußmatten in Sonderanfertigung ins Auto gebracht. Ebenso wurden die Flexschläuche im Motorraum erneuert und einige weitere Teile getauscht. Und da zu diesem Zeitpunkt sowieso ein großer Teil zerlegt war, wurde der Motor dabei einer teilweisen Instandsetzung unterzogen.

Denis fährt diesen Coach seit 2006 nur noch als Saisonfahrzeug und hofft, dass er ihn auch noch die nächsten Jahre weiter bewegen kann. Weitere Änderungen sind noch für dieses Jahr bzw. für die Wintermonate geplant.
       
  Daten zum Fahrzeug    
       
  Basisfahrzeug:   Renault Megane Coach

  Motor:   2.0 16V

  Leistung:  

147 PS

  Lackierung:   daytona gelb (original Lack)

  Felgen und Reifen:   MAM7 Felge 8x17 ET35 mit Dunlop Sport Maxx 215/40 Bereifung und 20er Spurplatten auf der Hinterachse

  Fahrwerk:   K.A.W. Sportfahrwerk 50mm mit angepasster Hinterachse

  Auspuffanlage:   Duplex Edelstahlauspuffanlage in Vierrohroptik ab Kat von Fox Exhaust Systems als Einzelanfertigung

  Karosseriearbeiten   Frontspoiler Elia Meran, Seitenschweller Elia Meran, RS-Heckstoßstange mit Renngitter, Renngitter in der Frontstoßstange, alle Kunststoffteile in Wagenfarbe lackiert, Antenne Alu 11cm schwarz, Sportbremsscheiben gelocht und geschlitzt mit Streetkevlar Bremsbelägen, Bremssättel gelb lackiert, Heckscheibenwischer entfernt, Schriftzüge vom Heck entfernt

  Motorraum:   Kunststoffteile gelb lackiert, Domstrebe und Ventildeckel chromatiert, Metallflexschläuche, K&N 57i Performancekit (offener Sportluftfilter), Ansaugbrücke poliert

  Innenraum:   Heckscheibe und Seitenscheiben mit Wärme- und Sichtschutzfolie in anthrazit-silber, Blinkeransteuerung durch Zentralverriegelung, Tachobeleuchtung blau/Hintergrundbeleuchtung rot, komplette Schalterbeleuchtung sowie Displays in blau, INXX Alupedale gelb, schwarzer Veloursautoteppich, gelbe passgenaue Fußmatten, Innenausstattung komplett mit Leder bezogen gelb/anthrazit, Carbonsitzheizung, Form der Sitze angepasst (originale Rundungen entfernt) und sportlicher gestaltet, Anpassung der Rückbank, Stickerei in Kopfstützen, Kunststoffteile anthrazit in Hammerschlagoptik lackiert, Schaltknauf also Spezialanfertigung Alu/Leder gelb

  Musikanlage:  

Doorboards - Frontsystem mit 2x Ground Zero Hydrogen 165mm, Kofferraumausbau in GFK mit 2x 10” Subwoofer Ground Zero Radioactive GZRW 10XD-AL, 4 Kanal Endstufe Ground Zero Hydrogen GZHA 4150X, 2 Kanal Endstufe Ground Zero Nuclear GZNA 2800X, Powercap Ground Zero Uranium 1.2 Farad, Zusatzbatterie Banner Running Bull, Headunit Sony CDX GT700D, digitale LED-Anzeige der Batteriespannungen im Cockpit Display

  Sonstiges:   Glasgravur „Tweety“, Frontscheinwerfer Angel Eyes schwarz, Rückleuchten Lexus Style schwarz, Seitenblinker klarglas schwarz, Philips Silvervision Blinkerlampen,

Übersicht über alle Renault-Scene-Cars

www.snapfish.de