Drucken

Renault 19 - KOMPLETTRENOVIERUNG

Mikes Renault 19 von Grund auf neu - Komplettrenovierung

  • r19_001
  • r19_002
  • r19_003
  • r19_004
  • r19_005
  • r19_006
  Renault 19 - KOMPLETTRENOVIERUNGDer aktuelle Renault 19 von Mike war ein Notkauf. Doch warum war dies ein Notkauf? Mike besaß bereits vor dem R19 zweimal einen Renault. Sein erstes Auto war ein Renault Megane  Coach 1.6 mit 90 PS, der leider bei einem Unfall zerstört wurde. Ebenso erging es seinem zweiten Fahrzeug. Hier war es auch ein Megane Coach, aber diesmal mit einer 2 Liter Maschine und 147 PS. In beide Unfälle wurde Mike unverschuldet verwickelt, doch zweimal war sein Auto schrottreif. Danach holte er sich einen günstigen gebrauchten R19 mit bereits einigen vorhandenen Tuningmaßnahmen. Doch das Fahrzeug war in einem schlechten Zustand und das Tuning wurde eher laienhaft durchgeführt.  Somit gab es nur zwei Möglichkeiten. Erstens, er lässt das Auto in diesem Zustand und fährt noch ein paar Monate damit oder zweitens, er baut es neu auf. Mike entschied sich für die Variante zwei. Somit begann der Umbaumarathon. Fast nichts blieb im und am Fahrzeug – alles musste raus. Angefangen vom Motor und dessen Umbau von 1,8 Liter mit 73 PS auf 1,8 Liter mit 135 PS bis hin zu den kleinen Details wie dem Felgenstern in Wagenfarbe.

Neben dem Motorumbau und den kleinen Details wurden natürlich auch die auffälligen Arbeiten am Auto durchgeführt. Hier kam der R19 mit einem neuen Fahrwerk der Straße etwas näher und zusammen mit der neuen Bereifung in 215/40R16 hält er dort auch sicher seine Spur.

Für einen sportlichen äußeren Eindruck sorgen die verlängerte Motorhaube und die verlängerten Kotflügel, die große Lufthutze, eine maßangefertigte Abrisskante für den Kofferraum sowie ein gecleanter Frontgrill.

Für den richtigen Sound im Wagen sorgen ein 2-Komponenten Pioneer-System mit einem Kennwood KVT-524 DVD mit Touchscreen und einer Banner Powerbull Batterie. Damit nicht nur die Insassen etwas vom Sound haben, gibt es auch eine Auspuffanlage in Eigenbau, die direkt ab Motor mit einem 4-in-1 Edelstahlfächer beginnt und über den Schalldämpfer bis hin zu 2x100mm Absorbern geht.

Im Innenraum fühlt sich Mike besonders wohl, da statt der Rücksitzbank eine Domstrebe zu finden ist und dadurch der R19 auch als reiner Zweisitzer eingetragen ist. Neben der Domstrebe und der nicht vorhandenen Rücksitzbank gibt es auch noch ein paar weitere Auffälligkeiten im Wagen. Dazu gehören u. a. die Zusatzinstrumente und auch das Sportlenkrad sowie die schwarz lackierte Türverkleidung.

Mike ist nach dem Umbau besonders stolz auf seinen R19 und chauffiert ihn nur bei Sonnenschein und am Wochenende durch Deutschland.

       
  Daten zum Fahrzeug    
       
  Basisfahrzeug:   Renault 19 Chamade Phase 2

  Lackierung:   Cosmos Schwarz Metallic vom BMW E46
  Felgen und Reifen:   Dezent Cup 9x16 ET 25 mit 215/40 Toyo Proxes T1-R, Bett und Horn poliert, Stern in Wagenfarbe

  Fahrwerk:   70mm K.A.W. Federn mit angepassten Drehstäben hinten, Koni gelb vorn und hinten, PU-Lager in Dreieckslenker und Stabistreben, polierte Eibach Domstreben vorne und hinten, 10mm Spurverbreiterung vorn und 60mm hinten

  Motor:   Umbau von 1.8L 8V 73PS auf 1.8L 16V mit 135PS, bearbeiteter Zylinderkopf mit Metallkopfdichtung, 264° Schrick Nockenwellen, Eigenbau-Ansaugung mit offenen K&N Chip 73° Thermoschalter, Racimex Ölkühler 13 Reihen

  Auspuffanlage:   4-in-1 Edelstahlfächer, Auspuffanlage in Eigenbau ohne Kat mit Schalldämpfer und 2x100mm Absorber mittig

  Karosseriearbeiten:   Motorhaube und Kotflügel in Blech verlängert, Lufthutze vom Mitsubishi L200, Radläufe gebördelt und gezogen, Grill ohne Rhombe, gecleante Heckklappe, maßangefertigte Abrisskante für den Kofferraum, neue Frontscheibe mit Keil, Bonrath Einarmwischer
  Innenraum:   Domstrebe statt Rücksitzbank, dadurch auch eingetragener 2-Sitzer, Türverkleidung schwarz lackiert, 28er Raid Dino Sportlenkrad, Zusatzinstrumente Raid HP, Schaltwegverkürzung, elektrische Fensterheber, Scheiben schwarz getönt

  Musikanlage:   Banner Powerbull Batterie, Kenwood KVT-524 DVD mit Touchscreen, USB und Fernbedienung, 2-Komponenten Pioneer-System

  Sonstiges:   10“ Megane Bremskraftverstärker, 23,8mm Hauptbremszylinder, gelochte und genutete Bremsscheiben (vorn von Sandtler, hinten von Derok), Goodridge Stahlflexleitungen vorn und hinten

       

 Übersicht über alle Renault-Scene-Cars

www.snapfish.de